Seiten

13. Oktober 2016

Meine Aktien-Mannschaft (11 Positionen)

Hier noch mal in tabellarischer Form meine Aktien-Investments (11 Positionen - hauptsächlich ETFs):




Folgende Kriterien bei der Auswahl waren mir hierbei wichtig:
  • steuereinfach
  • ausschüttend
  • physisch replizierend
  • kostengünstig (für mich noch akzeptabel)
  • Domizil Deutschland (außer bei den UBS-ETFs der Fall)
Viele werden sich jetzt denken: oh man, was ein Trottel. 11 ETFs? So viele? Und dann die ganzen Überschneidungen! ...aber ich habe diese Mannschaft ganz bewusst so aufgestellt. Hierzu habe ich bereits einiges in anderen Beiträgen geschrieben, werde dies in einem gesonderten Post jedoch noch einmal darstellen.

Kommentare:

  1. Wozu genau hast du den MSCI World, wenn du doch schon den MSCI USA und Europe 600 hast?
    Aus der unteren Sektion würde ich keinen behalten, außer du kaufst die Branchen ETF, wenn die jeweilige Branche günstig bewertet ist, dann ist es eine sehr schöne Variante antizyklischen Investierens ohne das Risiko eines Komplettausfalls wie bei Einzelaktien.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    danke für Deinen Kommentar.

    Sicherlich habe ich in meinem Depot Überschneidungen. Dies ist nicht weiter schlimm, diese bin ich bewusst eingegangen.

    Gründe:
    Antizyklisches Investieren möglich, Diversifikation der Anbieter (u. a. Reduzierung der Risiken aus steuerlichen Gesichtspunkten), laufende (monatliche) Dividendenzahlungen möglich (nicht zu unterschätzender psychologischer Effekt), defensives & antizyklisches Investieren in defensiven Sektoren gewollt.

    AntwortenLöschen
  3. Dann ist es ein Missverständnis, ich bin davon ausgegangen, dass du die ETF-Sparpläne automatisiert laufen lässt. Für aktives Handeln macht die Aufteilung natürlich mehr Sinn :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe gar keine Sparpläne. Ich investiere immer mindestens in 500,- Euro Tranchen. Und das nach vorher fest definierten Regeln.

    AntwortenLöschen
  5. Die ersten vier ETFs find ich gut, die machen Sinn aber warum Sel.Div. Global und Sel,Div. USA ? Der US ist doch im Global enthalten.
    Die letzten drei sind Sektoren ETFs auf den Europa 600 den du doch schon oben hast. Wenn schon Übergewichtung von Sektoren dann macht doch eher ein Welt ETF dieser Sektoren Sinn. Für zwei (P&HG sowie Health) gibt es diese Alternativen.
    Was mal interessant wäre: Wie hoch ist die Gewichtung der Einzelpositionen ?

    AntwortenLöschen
  6. Die 2 Sektoren ETF`s machen schon sinn wenn man beim Health und Food
    die Ch Übergewichten will und sich nicht mit der CH Quellensteuer (35%) rum ärgern will.

    AntwortenLöschen
  7. Ganz genau "Anonym2". Health & Food (mit ziemlich viel Schweiz) will ich übergewichten. Mit diesen zwei ETFs einfach zu handeln.

    @"Anonym1"
    Natürlich gibt es teilweise Überschneidungen, aber die sind gewollt bzw. werden in Kauf genommen. Zudem kenn ich keine weltweit anlegenden ETFs aus den Sektoren P&HG sowie Health mit den gleichen Merkmalen (steuerliche Behandlung, Domizil, Ausschüttung...)

    Die Gewichtung der einzelnen Positionen werde ich noch in einem separaten Post veröffentlichen.

    AntwortenLöschen
  8. p.s. die Zielgewichtung findest Du unter dem Menüpunkt "Depot".

    AntwortenLöschen